Porsche

WO TRÄUME EINE FORTSETZUNG HABEN

PORSCHE ZENRUM FULDA UNTER NEUER LEITUNG

10.12.2021

Karsten Blank
Symbolische Saffelübergabe an den neuen Geschäftsführer: Das Porsche-Team Fulda wünscht Karsten Blank einen guten Start und Albert Knop alles Gute für die Zukunft.
Foto: Michael Landmann / Medienrebellen

„Am Anfang schaute ich mich um, konnte aber den Wagen, von dem ich träumte, nicht finden. Also beschloss ich, ihn mir selbst zu bauen.“ Mit diesen Worten von Ferry Porsche begann vor über 70 Jahren eine Ära von aufregenden Sportwagen, die bis heute Fahrer und Fans auf der ganzen Welt begeistern – auch in Fulda. Ganz so weit reicht die berufliche Laufbahn von Albert Knop nicht zurück, doch wenn er nach 25 Jahren als Porsche-Geschäftsführer, davon 20 Jahre im Porsche Zentrum Fulda demnächst in Ruhestand geht, dann tut er das zwar mit einem weinenden Auge aber auch voller Stolz.

Unter seiner Leitung hat sich das Fuldaer Autohaus zu einem Magnet für Sportwagen-Liebhaber entwickelt, mit einer Anziehungskraft, die auch über die Grenzen von Osthessen hinauswirkt. Das liegt vor allem am Anspruch des perfekt eingespielten Teams rund um Albert Knop: Hier möchte man die Wünsche der Kunden nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Mit automobilen Kunstwerken wie den Porsche-Modellen, die zudem für innovative Technik und kompromisslose Sportlichkeit stehen, wird daraus eine runde Sache, die sich auch in der typisch abgerundeten Grundform des Autohauses widerspiegelt.

Damals wie heute hatten Albert Knops Anstrengung nur ein Ziel: Das Autohaus zu einem Treffpunkt für Kunden und Fans der Marke Porsche zu machen und damit zum Professionellsten und attraktivsten Autohaus im Marktgebiet werden zu lassen. Dass dies gelungen ist, zeigen mehrere Auszeichnungen und Kundenbewertungen. Und tatsächlich: Die Begeisterung für den Mythos Porsche ist für Kunden und Interessenten, die ins Autohaus kommen, sofort spürbar. Das liegt am sehr guten Teamgeist, der sich durch alle Abteilungen vom Verkauf bis hin zum Service erstreckt. Dieser Teamgeist ist und bleibt der Schlüssel zum Erfolg des Fuldaer Porsche Zentrums.

Man könnte also annehmen, dass es vor diesem Hintergrund keine leichte Aufgabe für die Inhaberfamilie White werden würde, einen geeigneten neuen Geschäftsführer als Nachfolger für Herrn Knop zu finden. Aber auch hier hat der umsichtige Geschäftsführer ganz frühzeitig die Weichen gestellt: Mit seinem langjährigen Verkaufsleiter Karsten Blank präsentiert er einen neuen Geschäftsführer als Nachfolger, der quasi in Fuldas Autohäusern groß geworden ist. Der gebürtige Schlitzer ist verheiratet, zweifacher Familienvater und steht nun bereit, um in seiner neuen Position Vollgas zu geben. Bevor er zu Porsche kam, war er zwölf Jahre für die Marke Audi am Standort Fulda im Verkauf tätig. Karsten Blank bringt alles mit, was es für kontinuierliche Spitzenperformance braucht: umfangreiches Sportwagen-Know-how, Teamfähigkeit, absoluten Leistungswillen und eine ausgesprochen große Begeisterung für die Marke Porsche. 

Albert Knop konnte ihn als Stellvertreter sukzessive mit den vielen Aufgaben vertraut machen, die er jetzt umso reibungsloser übernehmen kann. All das vereinfacht dem scheidenden Geschäftsführer den Abschied von seiner ersten großen Leidenschaft, den Sportwagen, um sich seiner zweiten Passion, dem Reisen, zu widmen. 

Denn Albert Knop kann sicher sein: Träume erleben im Porsche Zentrum Fulda immer eine Fortsetzung.